Catharina d‘ Aprile und Team

Catharina d´Aprile führt Vinum seit Anfang 2012. Als langjährige Mitarbeiterin von Andreas Schiechel sieht sie die Geschäftsübernahme mehr als Generations- denn als Eigentümerwechsel:
Mögen sich Jahrgänge und Sortiment auch verändern, Maßstäbe und Qualitätsansprüche tun es nicht.

Der Berliner Weinhandel hat sich in den drei Jahrzehnten seit Gründung stark verändert: Fehlerfreie und genießbare Weine zu bekommen ist heutzutage selbstverständlich. Vieles, was heute auf dem Markt ist, hat jedoch mit dem handwerklichen Produkt „Wein“, wie wir es verstehen, wenig zu tun, es ist bis zur Unkenntlichkeit geschönt, industriell geformt und genormt. Umso wichtiger ist uns daher die Auswahl an authentischen Weinen und Winzern sowie die Nähe zu den kleineren und kleinsten Produzenten, weiterhin vor allem aus Frankreich.

Authentisch ist, was die Gegebenheiten von Klima, Lage, Rebsorten und Jahr widerspiegelt, das, was also Terroir und Rebtypizität erfahrbar macht. Die Konzentration des Sortiments auf die Weine dieser besonderen Weingüter wollen wir nicht ändern: Wir suchen auf Messen und auf Reisen immer nach den Winzern, die Wert auf Terroir und Handwerk legen und so abseits genormter Wege ganz ihren eigenen Ideen und Ansprüchen folgen.

Gemeinsam mit Steven Kuppe, Amnon Loewe, Jonas Parr, Jan Wermes und Jacqueline Kühn tritt Catharina d´Aprile für das Besondere, das Eigene und Eigenartige, das Schöne und das Komplexe am Wein ein. In diesem Sinne führt sie die langjährige Tradition des Vinum Spezialitätenkontors weiter: nicht durch Anbetung der Asche, sondern durch Schüren des Feuers!