Aktuelles

Italiens Antwort auf die Champagne…

… kommt aus der Lombardei: Contadi Castaldo, Franciacorta

Das für feinste Schaumweine bekannte Weinanbaugebiet Franciacorta DOCG ist eine noch recht junge italienische Weinbauregion rund um die Provinz Brescia in der Lombardei. Geologisch handelt es sich um die Ausläufer der Alpen, es sind mineralische Böden mit einem relativ hohem Kalkanteil, die sich so auch in der Champagne finden. Ebenso ähnlich, also eher mild, ist das Klima. Dies sind nicht zuletzt die Gründe dafür, dass auch hier die Rebsorten Pinot Noir (Pinot Nero) und Chardonnay die Anbauflächen dominieren.

> weiterlesen

Alain Brumont… oder das Wunder des Madiran

Schon Mitte der achtziger Jahre hat Vinum die überragende Qualität und das Potenzial der Weine von Alain Brumont erkannt. Den 1985 Montus Prestige aus hundert Prozent Tannat machte damals zum ersten Mal der aus Holland stammende Kellermeister Hans Hylkema, Dubourdieu-Schüler und späterer Kellermeister von Chateau Roquefort. Die Revue de Vins de France schrieb darüber: „Hans der rothaarige holländische Kellermeister ‚a fait des merveillesʻ“! Damals hatten es Weine dieser Art allerdings in Deutschland noch schwer: zu kompliziert, zu ungeschliffen und zu tanninreich waren sie und so kam es, dass die Weine leider nach drei Jahrgängen wieder aus dem Sortiment verschwanden. 

> weiterlesen

Chateau Haut-Blainville, Languedoc – Vom Banker zum Botschafter des Languedoc

18 Jahre ist es her, als sich der erfolgreiche Banker Bernard Nivollet 1997 entschloss, der Finanzwelt den Rücken zu kehren, um zusammen mit seiner Frau Béatrice sein Erspartes in die Gründung eines eigenen Weinguts im Languedoc zu investieren. Was damals noch nicht viel mehr als eine kleine Scheune mit ein paar verstreuten Rebparzellen war, ist heute zu einem der angesehensten Châteaus und zu einem wichtigen Botschafter der gesamten Region Languedoc herangewachsen.

> weiterlesen